[Materialien-Startseite] [Impressum] [Kontakt]
Home Verlust der Wohnung und Abreise aus Kiel (Juli 1944) 29.7.1944: Büchersuche im Trümmerberg 31.7.1944: Über Dachplattendiebstähle und Schmutz im Haus
 Materialien
 Dr. Fritz Lettenmeyer (1891-1953)
 Aus Tagebüchern
 Verlust der Wohnung und Abreise aus Kiel (Juli 1944)

30.7.1944: Vom undichten Dach und geretteten Brockhausbänden

(Sonntag) Vormittag einige kleine Arbeiten in der Wohnung. Dann Umziehen, um einen Besuch bei Frau Prof. A. zu machen, die ihre Möbel nach einem kleinen Ort bei Husum bringen will, wobei wir uns mit einem Teil unserer Möbel anschließen könnten. Es soll dort ein Saal eines Gasthauses dafür zur Verfügung stehen. Aber es kommen 91 "evakuierte" Kieler dorthin und es erscheint mir daher zweifelhaft, ob dieser Saal für uns frei bleiben würde.

Von 11-13 Uhr mit B. die Löcher des Daches geflickt, durch die es in unsere Küche und das Kinderzimmer hineinregnet; sie stammen von Brandbomben her, deren eine in unsere Küche durchgeschlagen hat. Wir seilten dazu ein großes Stück Dachpappe auf, aus dem vorderen Zusammenbruch geholt. Dabei wurde mein schönes 30 m-Seil an mehreren Stellen voller Teer; nun werde ich mich beim Abseilen des großen Sofas, der Matratzen usw. sehr in Acht nehmen müssen. Das Mittagessen in der NSV-Stelle war zum ersten Mal schlecht; es gab nur eine Suppe von getrocknetem Gemüse. (Bemerkt sei: Die Verpflegung dort stets kostenlos.) Dann nur kurzer Nachmittagsschlaf. Es begann zu regnen, aber gleich tüchtig.

In der Wohnung stellten wir Eimer unter die tropfenden Stellen der Zimmerdecken und wischten auf. Machten uns Tee (damals lief meiner Erinnerung nach noch etwas Wasser aus dem Kellerhahn), den ganzen Abend verbrachte ich mit der Reinigung von sechs Brockhausbänden, in denen tatsächlich Seite für Seite abgestaubt und mit einem Pinsel "innen" durchgeputzt werden muß. Außerdem hängen sie voller winziger Glassplitter und Schutteilchen. Wenn nicht manchmal Dutzende von Seiten, die sich bei dem Sturz nicht geöffnet haben, rein geblieben wären (sie fühlen sich dann glatt an beim Darüberstreichen mit der flachen Hand), würde es noch viel länger dauern. Zu einem Band brauchte ich bis zu einer Stunde.


Copyright © http://www.ahnendaten.de/materialien/
Letzte Aktualisierung am 11. Juni 2017

Home Verlust der Wohnung und Abreise aus Kiel (Juli 1944) 29.7.1944: Büchersuche im Trümmerberg 31.7.1944: Über Dachplattendiebstähle und Schmutz im Haus